ReverB Lernen vor Ort - Projekt des Regionalverbands Saarbrücken mit dem  Verbundpartner DFKI

Regionales Übergangsmanagement

Gelungene Bildungsübergänge

entscheiden maßgeblich über gelungene Bildungsbiografien. Dies beginnt beim Übergang vom Kindergarten in die KITA und endet bei den Übergängen der nachberuflichen Lebensphase.

Im Regionalverband Saarbrücken existieren vielfältige Strukturen in unterschiedlichen Ressorts, die sich mit dem Übergangsmanagement im Bildungsbereich beschäftigen – an prominenter Stelle ist hier das KOSA-Projekt zu nennen, das im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive Berufsabschluss“ den Übergang von den zahlreichen Sekundarschulen des Regionalverbandes in die Ausbildung begleitet und neue Handlungsstrategien entwickelt.

Die Stabsstelle Bildungsmanagement will zu einer integrativen Sicht  und Vernetzung der sehr komplexen und heterogenen Aktivitäten des Übergangsmanagements im Gesamtspektrum des lebensbegleitenden Lernens beitragen. Damit soll die u.a. die Grundlage für eine ganzheitliche Bildungsberatung im Lebenslauf gelegt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt  liegt auf den Übergängen in die nachberufliche Lebensphase, wo hoher Beratungsbedarf mit den Auswirkungen des demographischen Wandels, etwa dem zunehmenden Fachkräftemangel, koinzidiert.

Ansprechpartner:

Andrea Becker
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 681/506-4355

Jan Schluckebier
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 681/506-4340